PT Kizone-ArbeiterInnen können gegen adidas klagen

(see English version below)

Eine gute Nachricht erreicht uns von der anderen Seite des großen Teichs. Die Student Labor Action Coalition berichtet, dass der Gewerkschaft der PT Kizone-ArbeiterInnen nun ein Rechtstitel im Klageverfahren der University of Wisconsin gegen adidas eingeräumt wurde.

Die Gewerkschaft kann damit als Nebenklägerin in diesem Fall auftreten. Die University of Wisconsin verklagte adidas wegen Vertragsbruch ihres Verhaltenskodex mit der Universität aufgrund der vom Unternehmen verweigerten Zahlung der 1,8 Mio. US-Dollar Entschädigung an die ArbeiterInnen. Bereits seit September versucht adidas, die direkte Einbeziehung der Gewerkschaften in diesen Rechtsfall zu verhindern – das ist nun fehlgeschlagen.

Es geht dabei um einiges – adidas muss (im Erfolgsfall, aber auch schon aktuell) nicht nur einen gewaltigen Imageschaden einkalkulieren, sondern auch den Verlust des 11 Mio. US-Dollar schweren Exklusivvertrags mit der University of Wisconsin für “University Logo-Kleidung” und Ausrüstung der Sportteams der Uni.

Wir hoffen, dass die ArbeiterInnen und die Universität den Fall gewinnen und damit ein Zeichen für Verantwortung und Gerechtigkeit setzen können und drücken die Daumen!

 

More information?

Bericht über den Erfolg der PT Kizone-ArbeiterInnen in diesem Fall auf der Homepage der United Students Against Sweatshops

Seit Dezember 2012 halten ArbeiterInnen eines kambodschanischen H&M- und Walmart-Zulieferers eine Mahnwache vor ihrer Fabrik ab – sie warten auf 200.000 US-Dollar ausstehenden Lohn (Homepage der Clean Clothes Campaign)

kizoneprotest

Good news from the US. The Student Labor Action Coalition reports that the union of the PT Kizone workers are recently given a law title in the lawsuit of the University of Wisconsin against adidas.

As a result the union can intervene as a third party in this cause. The University of Wisconsin took adidas to court because of adidas’ breach of contact of its Code of Conduct with the university. Since two years the company refuses to pay the workers’ wages still due and compensatory damages. As early as September 2012 adidas tries to prevent the legal involvement of the union – which now failed.

There’s a lot at stake – not only adidas has to take into account a huge image damage but also to lose the exclusive university logo apparel and sportswear contract with the university, worth 11 Mio. US-Dollar.

We hope that the workers of PT Kizone and the University of Wisconsin will win this cause and point a way for corporate responsibility and justice. We keep our fingers crossed!

 

More information?

Report of the workers’ success in this cause at the website of United Students Against Sweatshops

SSince December 2012 the workers of Cambodian Walmart and H&M supplier Kingsland Garment keep a vigil in front of their factory – they are waiting for 200.000 US-Dollar of unpaid wages (Website of Clean Clothes Campaign)

Advertisements