Georgetown University kündigt Vertrag!

(see English version below)

Nach einer weihnachtlichen Durststrecke in Sachen News konnte gestern im Netz gelesen werden: Die Georgetown University, eine private Eliteuni in Washington, D.C. mit über 17.000 Studenten hat ihren Lizenzvertrag mit adidas gekündigt. Das Georgetown’s Licensing and Oversight Committee hatte der Uni bereits im Oktober geraten, jegliche Zusammenarbeit mit adidas so schnell wie möglich zu beenden.

Sie ist damit nach Rutgers, University of Wisconsin, Oberlin College und University of Washington die fünfte große Bildungseinrichtung, die ihren millionenschweren Exklusivvertrag mit adidas über Uni- und Sportkleidung aufgibt. Warum das wichtig ist? Lies hier.

Damit steigt der Druck auf adidas den ArbeiterInnen von PT Kizone in Tangerang, Indonesien endlich ihre ausstehenden Lohnzahlungen von 1,8 Mio. US-Dollar zu zahlen. Aber es lastet auch großer Druck auf den ehemaligen Beschäftigten: adidas bot ihnen Supermarktgutscheine als Entschädigungen an. Die ArbeiterInnen lehnten diese Strategie prinzipiell ab. Allerdings musste ein großer Teil der Frauen und Männer die Gutscheine mittlerweile doch annehmen – sie benötigen Geld für Nahrungsmittel, für Miete und für die Bildung ihrer Kinder und haben die Gutscheine weiterverkauft. Natürlich zu einem geringeren Preis als dem tatsächlichen Wert. Der lag allerdings auch schon bei lächerlichen 50 US-Dollar.

More information?

Nachricht über Vertragskündigung der Georgetown University inkl. Brief an adidas auf dem Blog der Uni.

Nachricht von Aslam Hidayat, Vertreter der ehemaligen ArbeiterInnen von PT Kizone über den wachsenden finanziellen Druck auf ihre Familien.

Students_Georgetown University

Welcome back to 2013! There’s good news on the PT Kizone case. Georgetown University (GU), a private elite university in Washington, D.C. with over 17.000 students, announced to immediately cut contracts with adidas! In October 2012 Georgetown’s Licensing and Oversight Committee already advised the university to take steps against adidas.

Following Rutgers, University of Wisconsin, Oberlin College and University of Washington, GU is the fith educational institution in the US to quit business ties with the sports gear company. Read why this is so important.

Adidas is pressured more and more to pay the workers of PT Kizone, Indonesia the 1,8m US-Dollars they are owed. However, there is increasing pressure on the workers as well. Adidas offered them food vouchers for a local supermarket as severance. The workers rejected these on principle. But many of them had to accept and sell the vouchers in the end – they need money for their living, for rent and for school fees of their children. Of course they had to sell them below value which was already about 50 US-Dollars.

More information

Item on Georgetown University cutting contracts with adidas (+letter of the University) at GU’s blog.

Message of Aslam Hidayet who hast he chair of the Coordinating Committee of the workers of the former PT Kizone factory about the increasing financial squeeze on their families.

Advertisements